Goldman Sachs COO: Bitcoin adoption will “explode”

Goldman Sachs COO: Bitcoin adoption will ‘explode’

A Goldman Sachs executive says the investment bank is increasingly Bitcoin-bullish. But final doubts have not yet been dispelled.

Among Goldman Sachs clients, people are increasingly betting on Bitcoin. An interview with the Reuters news agency reveals that the US investment bank has been gaining strong momentum in The News Spy cryptocurrencies for some time. According to Chief Operating Officer (COO) John Waldron, customer demand for Bitcoin and Co. is on the rise. They are trying to meet the increased interest, but have to be careful to comply with all regulatory requirements. That is not always easy.

Last but not least, the COVID 19 pandemic is also responsible for the increased interest in digital assets and online trading. After all, people have much more time for experimental investments and online shopping these days. It is not to be expected that this trend will be exhausted any time soon, according to the Goldman board member. On the contrary, Goldman Sachs expects an “explosion” in demand for digital assets like Bitcoin.

The pandemic was a major accelerator. There is no question in our mind that there will be more trading in digital money.
John Waldron

Most recently, the New York investment bank had relaunched its Bitcoin trading desk. Clients have thus been able to trade BTC derivatives such as futures and forwards again since the beginning of March this year. According to a recent survey of Goldman clients, 40 percent of investors are already invested in crypto assets. The study also revealed a surprisingly bullish attitude among Goldman investors. 76 per cent of those surveyed see the BTC year-end price between 40,000 and 100,000 US dollars. As many as 22 percent even expect prices beyond USD 100,000. It is no wonder that Waldron speaks of an “explosion” in crypto demand.

Goldman is nevertheless plagued by doubts

Goldman Sachs and Bitcoin have sometimes had an ambivalent relationship. Most recently, the notorious volatility of Bitcoin has been a source of contention in the ranks of the US bank. Bitcoin had “matured” but was still not stable enough in price, according to Jeff Currie, Global Head of Commodities Research. For the cryptocurrency to come of age, more institutional investors need to enter the market.

The key to creating some sort of stability in the market is to see an increase in institutional investor participation and right now it’s small.
Jeff Currie

Whether institutional demand for BTC and co. is really still that small, however, is questionable. After all, news of well-funded investors entering the crypto market reaches us on a weekly basis. For example, the Norwegian energy company Aker ASA founded a subsidiary that focuses on Bitcoin.

Bitcoin erreicht neues $ 23.000-Hoch, Willy Woo sagt, dass $ 100.000-Mark jetzt zu niedrig ist

Bitcoin hat mit steigenden institutionellen Investitionen ein neues Allzeithoch erreicht. Willy Woo sagt, 55.000 Dollar seien sein nächstes Ziel.

Bitcoin hat ein neues Allzeithoch von 23.000 USD erreicht, nachdem der kurzlebige Widerstandsbereich von 21.000 USD auf 22.000 USD skaliert wurde

Am 17. Dezember, nachdem der bekannte Analyst Willy Woo die Marke von 23.000 US-Dollar erreicht hatte, sagte er, dass 100.000 US-Dollar jetzt etwas zu niedrig sind.

Nach dem Erreichen von 20.000 USD wurde die Marke von 21.000 USD als Meilenstein für Bitcoin festgelegt, um einen signifikanten Anstieg zu erzielen. Laut einem Cointelegraph- Bericht zeigten Heatmaps von Börsen, dass Verkaufsaufträge für Preise zwischen 21.000 und 21.500 US-Dollar festgelegt wurden, was wie hier darauf hindeutet, dass Bitcoin diese Niveaus übertreffen musste, um eine robustere Aufwärtsbewegung zu sehen.

Aufgrund der bullischen Natur der Händler sagt Willy Woo, dass der nächste Meilenstein 55.000 US-Dollar ist:

„Wir befinden uns nicht an einem Allzeithoch, an dem sich das BTC Top Cap-Modell nach oben krümmt. Mal sehen, wie hoch sie im Jahr 2021 ist. 100.000 US-Dollar sind ein lächerlich niedriges Ziel auf der aktuellen Flugbahn. $ 55k ist der nächste Meilenstein -> Bitcoin wird zu einem $ 1T-Makro-Asset-Bucket.“

Wenn Bitcoin 55.000 USD erreicht, entspricht dies bis zu 10% der gesamten Marktkapitalisierung von Gold. Unabhängig davon würde ein Preis über 50.000 USD zu einem deutlichen Wettbewerb der Marktkapitalisierung gegenüber dem von Gold führen.

Die obige Prognose ist angesichts des anhaltenden Anstiegs der institutionellen Investitionsrate in Bitcoin plausibel.

Leverj.io startet USDT-basierte Bitcoin (BTC) und Ether (ETH)

Leverj.io startet USDT-basierte Bitcoin (BTC) und Ether (ETH) Futures

Leverj ist so konzipiert, dass es wie eine traditionelle Finanzbörse funktioniert, während es die kritischen Funktionen der Privatsphäre und der Sicherheit beibehält und es den Nutzern ermöglicht, die Verwahrung ihrer Vermögenswerte während des gesamten Handelslebenszyklus…

Leverj, eine dezentrale Handelsplattform für Kryptowährungsderivate, kündigt heute zusammen mit seinen Liquiditätsanbietern bei Bitcoin Revlution die Einführung von Futures-Produkten (Perpetual Swaps) für Bitcoin (BTC) und Ether (ETH) gegen USDT an. Bitcoin und Ether Perpetual Kontrakte gegen Stablecoin DAI sind bereits live.

In den letzten 12 Monaten ist das DeFi-Ökosystem exponentiell gewachsen, wobei die Wachstumsrate des Handelsvolumens auf dezentralen Börsen (DEX) die der zentralen Börsen (CEX) weit übertrifft. Im September 2020 wuchs das Handelsvolumen über DEXes um 121%. Im selben Monat schrumpfte das Handelsvolumen an CEXen um 51%.

Leverj baut auf diesem Trend auf, indem es eine nicht-kustodiale, dezentrale Börse einführt, die Spot- und Futures-Handel anbietet, und zielt darauf ab, einige der Herausforderungen zu minimieren, die mit DeFi heute verbunden sind.

“Sowohl private als auch institutionelle Händler sind des Kontrahentenrisikos zentralisierter Börsen überdrüssig”, sagte Fran Strajnar, CEO von Techemy Capital. “Bis vor kurzem war dies die einzige Wahl. Uniswap hat der Welt gezeigt, wie Instant Swaps auf eine einfache und nicht-kustodiale Weise funktionieren können. Leverj.io ist die erste Derivatebörse, die das Problem der Selbstverwahrung knackt. Dies ist ein wichtiger Teil des DeFi ‘Geld-Lego’ Stacks.”

Da die gesamte DeFi-Branche nach schnellerem Clearing, niedrigeren Netzwerkgebühren und allgemeiner Skalierbarkeit verlangt, ist Leverj die erste Anwendung, die auf dem fortschrittlichen Gluon.Network-Protokoll aufgebaut ist, einer Ethereum-Skalierbarkeitslösung, die speziell für den hochfrequenten dezentralen Derivatehandel entwickelt wurde.

Leverj wird aktiv unterstützt von CoinShares, der Technologiefirma ConsenSys, dem Stablecoin-System Maker und den aktiven Investoren Techemy Capital, einer Schwesterfirma von Brave New Coin (BNC). BNC unterstützt auch die Leverj Produkt-Roadmap, indem sie die Hochfrequenz-Börse mit den Indizes versorgt, um ihre kommenden Perpetual Swaps zu betreiben. BlockchainLabs.nz sind die Prüfer.

Alle genannten Unternehmen sind Investoren in L2, dem nativen Governance-Token des Gluon Network, der ein wichtiger Bestandteil des dezentralen Börsen-Ökosystems sein wird. Laut BNC-Forschung haben verschiedene Governance-Token in den letzten Monaten über materielle Veränderungen im Blockchain-Ökosystem im Wert von über 5 Milliarden Dollar abgestimmt, darunter Produkt- und Funktionseinführungen sowie bedeutende M&A-Aktivitäten. Governance-Token beweisen ihre Nützlichkeit im DeFi-Ökosystem und es wird erwartet, dass sie weiter an Popularität gewinnen.

Bis zum 15. Dezember wird Leverj zwei Cash-settled Futures-Produkte auf ihrer dezentralen Derivatebörse Leverj.io einführen: ETH- und BTC-Perpetual-Swap-Kontrakte gegen USDT, und das dritte Produkt, der BNC DeFi Index, der Mitte Januar gegen USD Tether notiert wird.

BraveNewCoin.com stellt Hochgeschwindigkeits-Indizes und die Infrastruktur für alle Futures-Produkte zur Verfügung

“Im Geiste der Dezentralisierung sind wir sehr aufgeregt, unseren DeFi-Index auf einer wirklich schnellen dezentralen Börse zu starten”, sagte Pierre Ansaldi, Head of Product bei Brave New Coin. “Leverj.io ist ein großartiger Ort, um Produkte zu lancieren, die nie zuvor möglich waren.”

Die führende Investmentfirma für digitale Vermögenswerte, CoinShares, wird Liquidität und Market-Making-Services für L2 bereitstellen. Meltem Demirors, CoinShares’ Chief Strategy Officer, kommentierte: “CoinShares leistet seit 2013 Pionierarbeit bei Liquiditätslösungen für Kryptoprodukte. Wir freuen uns darauf, unsere Kapitalmarktexpertise in den DeFi-Raum einzubringen, indem wir Liquidität für diesen neuen On-Chain- und Hochfrequenz-Handelsplatz bereitstellen.”

Techemy Capital unterstützt aktiv die Go-to-Market-Strategie von Leverj

“Ethereum-basierte DeFi erreicht einen Singularitätspunkt, wobei DeFi als Liquiditätswirbel fungiert, der alle finanziellen und monetären Werte ansaugt. Finanzinstrumente sind nun demokratisiert und erlaubnisfrei. Allerdings können DeFi-Primitive wie Derivate und Geldmärkte nur so viel tun, bevor sie auf die zugrunde liegenden Netzwerkbeschränkungen stoßen. An dieser Stelle werden Layer-2-Lösungen wie Gluon.Network von unschätzbarem Wert”, sagt Donn Krassiyenko, Head of DeFi Products bei Techemy.Capital.

Hier is wat de CEO van Twitter moet zeggen over overheden die Bitcoin vermoorden

Bitcoin-aanhanger Jack Dorsey heeft een beknopt antwoord op Ray Dalio’s angstaanvallen…
Hier is wat de CEO van Twitter moet zeggen over overheden die Bitcoin vermoorden
Coverafbeelding via wikipedia.org

Inhoud
Dalio verhoogt zijn scepticisme…
Overheden zouden kunnen proberen om Bitcoin te verbieden…
Sinds kort is de vraag of regeringen in staat zijn om Bitcoin te vermoorden top of mind binnen de cryptocurrency gemeenschap na het interview van Ray Dalio in november.

Twitter en Square CEO Jack Dorsey gaf onlangs een beknopt antwoord. In een virale tweet van 14 november antwoordde hij eenvoudigweg “Nee”.

Dalio verhoogt zijn scepticisme…
Terwijl meerdere prominente hedgefondsmanagers zoals Paul Tudor Jones en Stanley Druckenmiller eerder dit jaar in Bitcoin terechtkwamen, heeft de 71-jarige oprichter van investeringsmanagement Bridgewater Associates de trend omgebogen door zijn scepsis te verdubbelen.

Zoals U.Today meldde, weigerde Dalio Bitcoin te erkennen als geld op het World Economic Forum in Davos in januari van dit jaar, met het argument dat het niet diende als waardeopslag of ruilmiddel.

Tijdens het eerdergenoemde interview met Yahoo! Finance herhaalde de miljardair zijn kritiek op ‘s werelds grootste cryptocrisis, terwijl hij voorspelde dat de regeringen niet zouden aarzelen om Bitcoin te verbieden als het “materiaal” zou worden:

“Ze zullen alle tanden gebruiken om dat af te dwingen.”

Gerelateerd aan

Bitcoin zou kunnen falen, zegt Bloomberg’s McGlone…
Overheden zouden kunnen proberen om Bitcoin te verbieden…
Het historische precedent van de inbeslagname van goud door de Amerikanen in de jaren dertig van de vorige eeuw maakt Bitcoin volgens Mike McGlone, de grondstoffenstrateeg van de Bloomberg Intelligence, zeker een riskanter gokje dan het gele metaal:

“We weten allemaal dat Bitcoin een nieuwe technologie is. Het zou kunnen mislukken. Ik weet het niet, ik kan niet voorspellen wat er echt gaat gebeuren met de technologie en de regelgeving. Het zou verboden kunnen worden. Het kan gereguleerd worden.

Hoewel ShapeShift CEO Erik Voorhees er zeker van is dat een Bitcoin-verbod zal falen door het gedecentraliseerde karakter van de cryptocrisis, sluit hij niet uit dat het inderdaad kan gebeuren als de Amerikaanse obligatiemarkt instort.

Ondanks de dreiging om de zondebok van de wereldregeringen te worden, verplettert Bitcoin het vlaggenschip van Bridgewater Associates’ Pure Alpha II-fonds in 2020 (respectievelijk +118 procent en – 19 procent).

Grenzüberschreitender Handel in Saudi-Arabien nutzt Blockkette

Grenzüberschreitender Handel in Saudi-Arabien nutzt Blockkette

Die Wirtschaftsführer Saudi-Arabiens haben vorgeschlagen, dass die G20 den Blockkettenhandel ankurbeln sollten, der das Beste aus dem grenzüberschreitenden Handel herausholen würde.

In der Erklärung, die von Saudi-Arabien veröffentlicht wurde, hieß es, dass das Hauptziel des grenzüberschreitenden Handels bei Bitcoin Superstar mit der neuen Blockkettentechnologie darin besteht, sicherzustellen, dass die Investitionen den internationalen Finanzregeln entsprechen.

Zur Verteidigung der Technologie erklärt das asiatische Land, es werde dafür sorgen, dass Investitionen und Unternehmen sich strikt an die festgelegten Regeln halten. In dem vorgelegten Vorschlag stellte Saudi-Arabien fest, dass durch den Einsatz der Technologie wichtige geographische Hindernisse für den grenzüberschreitenden Handel beseitigt werden. Um dies zu erreichen, bat das Land darum, ein Gesetz in die Wege zu leiten, das es nur Unternehmen, die einen Geschäftspass besitzen, erlaubt, Teil der GVC (Global Value Chain) zu werden.

Interessanterweise wurde dieser Vorschlag der G20-Gruppe und der Business at Organization for Economic Co-operation and Development (OECD) von den Wirtschaftsführern vorgelegt.

In dem Vorschlag war vorgesehen, den Geschäftspass zur Beseitigung von Hindernissen zu verwenden, die den grenzüberschreitenden Handel bedrohen, wie z.B. die Fragmentierung an den Grenzen, die den freien Fluss von Waren und Dienstleistungen blockiert. Das Hauptziel dieses sorgfältig ausgearbeiteten Vorschlags der Wirtschaftsführer bestand darin, die vollständige Beseitigung der Bürokratie beim Handel mit einem anderen Land zu gewährleisten.

Blockkette als Katalysator für die Wirksamkeit des Vorschlags zum grenzüberschreitenden Handel

Nach Ansicht der Wirtschaftsführer Saudi-Arabiens wäre die Blockchain-Technologie der dringend benötigte Katalysator, um den Wandel im grenzüberschreitenden Handel zu bewirken. Blockchain wird dazu beitragen, Standardinformationen über ein Unternehmen vorzuhalten, und wird als Rahmen dienen, auf den sich die GVC stützen wird.

Der Vorschlag diente einem besseren Zweck als der jetzt vorhandene Rahmen und argumentierte, dass das bei Bitcoin Superstar neue System in der Lage wäre, so viele Informationen wie möglich über das Unternehmen zu speichern. Das Ergebnis wird ein sicheres Umfeld sein, in dem Unternehmen Handel treiben können, ohne Angst vor Verstößen haben zu müssen.

L’ex direttore delle comunicazioni di Trump Anthony Scaramucci dice di essere “un fan” di Crypto

L’ex assistente del presidente Trump, Anthony Scaramucci, ha rivelato di essere un fan delle valute digitali e della tecnologia di base nota come blockchain.

In una recente intervista virtuale, l’ex capo delle comunicazioni della Casa Bianca ha notato che Crypto ha un futuro brillante mentre discuteva anche della strategia di investimento della sua azienda, SkyBridge Capital.

Crypto e Blockchain hanno un futuro

Anthony Scaramucci, noto per aver lavorato alla Casa Bianca di Trump per soli 11 giorni, è diventato un critico seriale di Trump dopo il suo licenziamento nel 2017. Il consulente politico non è timido quando si tratta di condividere le sue opinioni sulla politica degli Stati Uniti. Ma oltre a prendere colpi al presidente Trump, Scaramucci ha anche mostrato un notevole interesse per la finanza e per i mercati azionari.

Per quanto riguarda la tecnologia della crittografia e della catena di blocco, Scaramucci è ottimista sul futuro. In una recente conversazione con Coinscrum Markets, il fondatore e managing partner di SkyBridge ha dichiarato che la sua azienda ha studiato seriamente gli asset digitali negli ultimi due anni. Scaramucci ammette sostanzialmente di essere un appassionato di crittografia. Vede anche un grande potenziale per gli asset digitali e la tecnologia blockchain nel futuro.

“Da quando sono tornato a SkyBridge nel 2018, abbiamo fatto un profondo tuffo nello spazio degli asset digitali. Sono un fan. Credo che gli assest digitali abbiano un futuro, ovviamente la blockchain ha un futuro”.

Secondo Scaramucci, i Millennials sono i principali responsabili dell’adozione della criptovaluta al momento, poiché sono affascinati dagli asset digitali. E va oltre, dicendo che tre dei suoi cinque figli sono millenniali che sono disposti a “transitare e comprare la loro Tesla in Bitcoin”. Questo demografico non ha paura di immergere le dita dei piedi nello spazio di criptaggio come fa la generazione più anziana.

Scaramucci, che è soprannominato “The Mooch”, tuttavia, crede che sia la gente della Generazione Z che spingerà il cripto più in alto nella stratosfera.

Vale la pena ricordare che l’ammissione di Scaramucci è l’antitesi dei commenti di Trump su crypto nel luglio 2019. Il presidente degli Stati Uniti ha chiarito di non essere un fan di bitcoin, di altre crittocurrenze e del progetto Libra di Facebook.

Scaramucci deve ancora investire in Crypto

Il finanziere ritiene che ci siano diverse ragioni per cui i beni digitali avranno un futuro. Cita il modo in cui i governi sono attualmente gestiti e i bilanci in continua espansione come alcune di queste ragioni.

Inoltre, Scaramucci indica la tecnologia blockchain come un’altra cosa che sicuramente incrementerà la crittografia. Per esempio, se si può sviluppare una rete sicura interbloccata sulla blockchain per consentire il trasferimento privato di ricchezza senza bisogno di intermediari, potrebbe anche sostituire Amazon. E così la tecnologia blockchain “fornirà questo fantastico futuro”. “Sarà un futuro di risorse digitali, francamente”, ha opinato.

Nonostante il suo ottimismo nella crittografia, Scaramucci non ha ancora investito in asset digitali. Egli vede però un’alta possibilità che la sua società SkyBridge sviluppi nel prossimo futuro un fondo di asset digitali o almeno investa in uno già esistente.

Bitcoin przebija się na krótko przez $12,000, osiągając jednoroczny poziom.

Cena najpopularniejszej na świecie waluty cyfrowej, bitcoin, przedłużyła swój rajd i wspięła się ponad psychologiczną granicę 12 000 dolarów – poziom niespotykany od sierpnia 2019 roku.

Bitcoin trafił 12.107.51 dolarów za żeton o 4:15 rano GMT w niedzielę, ale potem zaczął tracić część zysków, spadając o ponad 1000 dolarów w mniej niż godzinę. Zgodnie z danymi Coindesk, krypto waluta była notowana na 11,312.36 $ od 06:30 GMT, czyli o około trzy procent mniej niż 24 godziny temu.

Cyfrowa waluta zdołała odnotować silny trend wzrostowy w ciągu ostatnich kilku dni. Marka 12.000 dolarów to drugi niezwykły poziom, który właśnie w tym tygodniu przekroczył. W poniedziałek Bitcoin osiągnął prawie dwumiesięczny szczyt, ponad 10.000 dolarów.

Koniec ery pieniędzy fiata: Przerzucamy się na standard złota/bitcoinów – Raport Keisera z RT’a

Bitcoin zyskał 24 procent w zeszłym miesiącu, według internetowej bazy danych Messari. Lipiec był również najwyższym miesięcznym zamknięciem dla wirtualnej waluty od 2017 roku – rok Bitcoin osiągnął swój wszechczasowy szczyt.

Bitcoin Code cofa swój trend spadkowy sięgający szczytu roku 2017. Jeśli jesteś długoterminowym posiadaczem, to jest to rodzaj działania, które chciałbyś zobaczyć”, powiedział Ari Wald, szef analizy technicznej w Oppenheimer, CNBC na początku tego tygodnia.

Enveloppement du marché: alors que les marchés traditionnels se rassemblent, le Bitcoin devient ennuyeux

Le bitcoin a dépassé les 9250 $ pour la première fois depuis vendredi, la principale crypto-monnaie continuant à se négocier dans une fourchette étroite juste au-dessus de 9000 $ pendant plusieurs semaines. Mais les marchés des crypto-monnaies sont restés calmes, les traders s’attendant à un grand mouvement. Le Bitcoin Code s’échangeait des mains autour de 9250 $ à 20h00 UTC (16h00 HE).

Ether , la deuxième plus grande crypto-monnaie par capitalisation boursière, a gagné 3%, s’échangeant autour de 232 $ à 20h00 UTC (16h00 ET), selon Bitstamp

Malgré des échanges supérieurs à 9250 $, le bitcoin est toujours coincé dans une fourchette étroite de quelques centaines de dollars au-dessus de 9000 $. Par conséquent, la volatilité sur 30 jours continue de diminuer. En fait, la volatilité du bitcoin a atteint son plus bas niveau depuis le 23 février, selon Coin Metrics .

Alors que le bitcoin stagne, les marchés traditionnels montent en flèche. Tesla a réalisé un record historique mercredi, grimpant à 1 134 $, en hausse de plus de 6% par rapport à son ouverture quotidienne. Zoom a également rebondi vers son plus haut historique de 262 $ après avoir chuté du vendredi au lundi, en hausse de 3,6% par rapport à son ouverture de mercredi.

Pourquoi le bitcoin est-il si silencieux? Il y a simplement «plus de globes oculaires loin du marché de la cryptographie et plus vers les marchés financiers traditionnels», a déclaré Eliézer Ndinga, chercheur associé chez Digital Asset Manager 21Shares. De nombreux commerçants utilisent la plate-forme populaire de négociation d’actions de détail Robinhood pour spéculer alors que les marchés traditionnels se rallient au milieu de la pandémie de coronavirus en cours.

“Malgré divers efforts pour stimuler l’adoption institutionnelle, les commerçants de détail représentent 96% des transferts de toutes les bourses”, a ajouté Ndinga. Pour beaucoup de ces commerçants, le marché boursier peut être plus intéressant que les marchés de crypto-monnaie.

Malgré l’intérêt temporairement décroissant des investisseurs de détail, les investisseurs institutionnels continuent de développer l’infrastructure du marché des crypto-monnaies. Le New York Digital Investments Group (NYDIG) a levé 190 millions de dollars auprès de 24 investisseurs pour un nouveau fonds bitcoin, a rapporté mercredi CoinDesk . Le gestionnaire d’actifs basé à New York, qui détient une licence New York BitLicense depuis 2018, a levé 140 millions de dollars en mai pour un véhicule d’investissement similaire, le Bitcoin Yield Enhancement Fund.

Pendant ce temps, les commerçants fidèles de crypto-monnaie souhaitent de plus en plus utiliser des échanges décentralisés

En juin, les volumes cumulés de ces plateformes ont augmenté de 70% pour atteindre un niveau record de plus de 1,5 milliard de dollars.

Cette croissance rapide entraîne cependant quelques problèmes de sécurité. L’analyste de la finance décentralisée Jack Purdy a déclaré à CoinDesk que la hausse des volumes de transactions sur ces plateformes naissantes «commençait à devenir un peu inquiétante» en raison du fait qu’il existe toujours une variété de vecteurs d’attaque complexes.

Les marchés de Stablecoin ont montré de la force, car l’offre totale en circulation de l’USDC a dépassé le milliard de jetons. Tether, le plus grand stablecoin, a atteint 10,3 milliards de dollars, selon les données de Messari .

Les jetons de change étaient principalement en hausse mardi, l’ensemble du secteur ayant gagné 2,4%, selon Messari. Certains des plus grands gagnants ont été le réseau kyber ( KNC ) en hausse de 11,4% et le binance coin ( BNB ) en hausse de 2,5%. Tous les changements de prix étaient à 20h00 UTC (16h00 HE).

Tezos vermeidet SEC-Klage wahrscheinlich mit $25 Millionen

Tezos vermeidet SEC-Klage wahrscheinlich mit $25 Millionen Sammelklagen-Vergleich

Die konsolidierte Sammelklage gegen die Tezos-Stiftung scheint wahrscheinlich mit einem Vergleich in Höhe von 25 Millionen Dollar zu enden, was weiteren SEC-Aktionen zuvorkommen könnte.

Die Sammelklage der Anwaltskanzlei Block & Leviton gegen Tezos (XTZ) wird voraussichtlich am 27. August mit einem Vergleich in Höhe von 25 Millionen Dollar abgeschlossen. Tezos ist, wie viele erste Münzangebote (ICO) aus dem Jahr 2017, sowohl von Investoren bei Bitcoin Code als auch von Aufsichtsbehörden unter die Lupe genommen worden, die behaupten, dass es sich bei dem symbolischen Verkauf um ein illegales Angebot von Wertpapieren handelte.

In der Tat hat die U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) zahlreiche ICOs der Ära 2017 hart angegriffen und Strafen für Wertpapierverstöße gefordert. Sogar Ausschüttungen an Nicht-US-Bürger sind ebenfalls unter das Radar der SEC geraten, wie es bei Telegram der Fall war.

Die SEC hat immer wieder behauptet, dass es sich bei den meisten ICOs in der Tat um nicht lizenzierte Wertpapierangebote handelt, trotz des Drängens von Interessengruppen im Land, eine breitere Palette von Token von der Wertpapierregulierung auszunehmen. Da immer mehr Jurisdiktionen der kryptobasierten Mittelbeschaffung größere Aufmerksamkeit schenken, scheint das ICO-Modell der Vergangenheit anzugehören, wobei der Schwerpunkt eher auf regulierten Token-Verkäufen liegt.

Eine einzige Regelung, um sie alle zu regeln

Ende Oktober 2017 enthüllte Block & Leviton, dass es eine Untersuchung gegen das ICO von Tezos wegen Wertpapierbetrugs einleitete. Mitte Dezember 2017 verklagte die in Boston ansässige Anwaltskanzlei, die auf Wertpapierfälle spezialisiert ist, die Hauptakteure des Tezos ICO.

Zu dem Zeitpunkt, als Block & Leviton seine eigenen Gerichtsverfahren einleitete, waren die Tezos-Stiftung und Dynamic Ledger Solutions – das vom Tezos-Mitbegründer Arthur Breitman gegründete Unternehmen – bereits Gegenstand von zwei weiteren Klagen. Im November 2017 wurden auch vor Bundesbezirksgerichten in Kalifornien bzw. Florida Klagen gegen Tezos eingereicht.

Die Klage kam ebenfalls inmitten eines Machtkampfes innerhalb des Projekts selbst. Dieses interne Gerangel wirkte sich sogar auf die Freigabe der XTZ-Marken an Investoren aus, die sich im Juli 2017 an der 232 Millionen Dollar schweren ICO beteiligt hatten.

Anfang 2018 lehnte die SEC ein Auskunftsersuchen der Kläger im Fall Florida ab. Der damaligen SEC zufolge könnte die Freigabe solcher Dokumente zukünftige Durchsetzungsaktivitäten behindern. Die US-Wertpapieraufsichtsbehörde hat bisher keine Anklage gegen die Hauptakteure der Tezos-ICO erhoben.

Bis August 2018 wurden diese Klagen vor dem Northern District Court of California zu einem Fall zusammengefasst. Wie Cointelegraph damals berichtete, weigerte sich der US-Bezirksrichter Richard Seeborg, dem Antrag des Angeklagten auf Abweisung des Falles stattzugeben und ebnete damit den Weg für den Fortgang der Angelegenheit.

Da das Gericht sich weigerte, den Fall abzuweisen, und sich der Prozess etwa zwei Jahre hinzog, kündigte die Tezos-Stiftung ihre Absicht an, im März 2020 einen Vergleich anzustreben. Damals erklärte die Stiftung, dass ein einmaliger Vergleich den mit einem langwierigen Gerichtsverfahren verbundenen Anwaltskosten vorzuziehen sei.

SEC-Immunität für 25 Millionen Dollar

Anfang Mai berichtete Cointelegraph, dass das Gericht eine vorläufige Genehmigung für einen Vergleich in Höhe von 25 Millionen Dollar im Tezos ICO-Sammelklageverfahren erteilt habe. In einer E-Mail an Cointelegraph kommentierte ein Sprecher der Tezos-Stiftung die Entscheidung zur Beilegung des Falles, wie es hieß:

“Die Tezos-Stiftung entschied sich für die Beilegung aller Ansprüche, weil die Stiftung glaubt, dass es im besten Interesse des Tezos-Projekts und der Gemeinschaft als Ganzes ist, alle anhängigen Klagen beizulegen. Die Stiftung glaubt weiterhin, dass die Klagen unbegründet waren und bestreitet weiterhin jegliches Fehlverhalten. Aber Klagen sind teuer und zeitaufwendig, und die Tezos-Stiftung entschied, dass die einmaligen finanziellen Kosten eines Vergleichs den Ablenkungen und Gerichtskosten, die mit der Fortsetzung des Kampfes vor Gericht verbunden sind, vorzuziehen sind. Die Tezos-Stiftung kann sich nun auf ihre Aufgabe konzentrieren, den langfristigen Erfolg des Tezos-Protokolls und des Ökosystems zu unterstützen”.

Block & Leviton hat die Tezos-ICO-Investoren bereits aufgefordert, Ansprüche auf einen Anteil am Vergleichsangebot geltend zu machen. Die abschließende Argumentation zu diesem Fall wird im August stattfinden. Zu diesem Zeitpunkt wird das Gericht entscheiden, ob 25 Millionen Dollar eine angemessene Rückerstattung für die Kläger darstellen und ob die Anwaltskosten durch die Zahlung gedeckt sind.